Autor_innen April 2015

LITERATUR RAUM im BILDHAUERHAUS : Sonntag 12. April 2015

Balázs Both

438

geboren 1976 in Sopron. Zahlreiche Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften seit 1999 sowie in der Anthologie „Gedichte des Jahres“. Gedichtbände: Árnyéktalan pillanat (2005) (Ein Moment ohne Schatten), Látogatód jön (2010) (Der Besucher kommt), Ha nem marad kimondatlan (2013) (Wenn es ungesagt bliebe). Der Autor lebt in Sopron.

 

 

Patricia Brooks

1332441970132

geboren in Wien, Autorin, schreibt Romane, Kurzprosa und Hörspiele. Zuletzt erschienen: Garten der Geschwister“ – Roman (Molden) ,„Sprich nicht mit Fremden“ – Hörspiel (ORF – 2013), Initiatorin und Mitwirkende in verschiedenen interdisziplinären Performanceprojekten u.a. Idee und Konzept von „Radio rosa – TextMix Lab“, von dem seit 2008 – 8 Produktionen realisiert wurden. 2015 erscheint der Roman „Die Grammatik der Zeit“ (Verlag Wortreich). (Foto: Daniela Beranek) http://patricia-brooks.marp.at

 

Zoltán Gárgyán

Gárgyán ZoltánDer junge Musiker besuchte das Musik-Gymnasium in Györ. Zur Zeit studiert er in Budapest an der Musik-Fakultät der Liszt Ferenc Zenemüvészeti Akademie die Instrumente Taragot, Klarinette und Saxofon. Momentan wirkt er in drei verschiedenen Musikgruppen mit.

 

 

Hubert Hutfless

f-RED_HutflessHubert

geboren 1964, lebt in Bad Sauerbrunn und Mattersburg. Buchhändler in einer „kleinen feinen“ Buchhandlung in Wiener Neustadt. Literarisches, musikalisches u. soziales Engagement. Ehrenamtlicher Bewährungshelfer. Mitglied des www.clubpoesie.at Veröffentlichungen in diversen Anthologien. 2013 erschien „papier gesungen – Gedichte“ in der Edition lex liszt 12 Oberwart.

 

 

 Gerhard Jaschke

Unknown

geboren 1949 in Wien, studierte Rechtswissenschaften und ist seit 1970 freischaffender Autor. 1976 gründete er zusammen mit Hermann Schürrer die Zeitschrift und Edition Freibord. Literarische Arbeit im Bereich Anagramm und Lipogramm, in der Dichtung mit methodischer Beschränkung. Auch Kurzprosa, Lyrik und Zeichner. In der Wiener Edition „Das fröhliche Wohnzimmer“ erschienen die Bände stubenrein, wortfest und nach wie vor. handschriftlich. Jaschke hat zahlreiche Veranstaltungen organisiert, u. a. zur Konkreten Poesie und zu Fluxus und Neodada. Gemeinsam mit Ilse Kilic Geschäftsführer der Grazer Autorinnen Autorenversammlung. (Foto: Literatur & Wein)

 

Günther Kaip

IMG_1288_Kopie

geboren in Linz, seit 1980 in Wien. Mitglied der Grazer Autorenversammlung. Veröffentlichungen in Anthologien, Zeitungen (u.a. Neue Zürcher Zeitung), Literaturzeitschriften, ORF und NDR. Zahlreiche Bücher: zuletzt Katarakte. Wortbilddichtungen. Arovell 2009. Im Fahrtwind. Miniaturen. Klever Verlag 2010. Im Rhythmus der Räume. Prosaminiaturen. Klever Verlag 2012. Wenn du an der Himmelsschraube drehst. Gedichte mit Zeichnungen von Angelika Kaufmann. Mitter-Verlag Wels 2013. Kiesel. Gedichte. Klever Verlag 2014. Diverse Preise und Stipendien. Gedichte und Erzählungen wurden ins Englische, Russische, Polnische, Türkische und Spanische übersetzt. (Foto: Karl Schlager)

 

Dine Petrik

IMG4091[1][1]

geboren im Burgenland, mit 17 Übersiedlung nach Wien, Bürolehre, Abendschulungen, 2 Kinder großgezogen. Freie Autorin ab Beginn 1990. Lyrikerin, Feuilletonistin. Zahlreiche Publikationen in Anthologien sowie in internationalen Zeitungen. Zehn Buchpublikationen. Mehrere Arbeiten (Anthologien) über die Lyrikerin Hertha Kräftner. Bücher: 1997: Die Hügel nach der Flut. Was geschah wirklich mit Hertha K, (Otto Müller), 2011: “Die verfehlte Wirklichkeit”, Biografie (ArtScience). 2014 erschien der fünfte Lyrikband MAGENTA (ArtScience) und im März 2015 der Roman
“Flucht vor der Nacht” (Verlag Bibliothek der Provinz). www.dine-petrik.com

Karin Seidner

karin in wonderland

1963 in Wien geboren, verheiratet; lebt als Psychotherapeutin, Schriftstellerin und Performancekünstlerin in Perchtoldsdorf, übt sich in der Kunst der Mutterschaft mit Hilfe ihrer drei Söhne und ihrer Stieftochter.Veröffentlichungen in zahlreichen Zeitschriften und Anthologien im In- und Ausland, Buchveröffentlichungen „Das Lexikon der Lust“ (Bibliothek der Provinz, 2005), „TierFREUDen“ (Lischkar, 2014) diverse Preise und Stipendien, zB 2003 Siemens Literaturpreis. ¼ der literarischen Performance-Gruppe „grauenfruppe“ www.grauenfruppe.at
Leitet Kreative Schreibworkshops www.sprach-raum.at

 

Hubert Sielecki

siel

studierte an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien und an der Filmhochschule in Łódź. Er lehrt er an der Universität für angewandte Kunst in der Meisterklasse für Malerei, Animationsfilm und Tapisserie bei Christian Ludwig Attersee (seit 1990), Judith Eisler (seit 2009) und hat dort noch unter Maria Lassnig 1982 das Lehrstudio für Animationsfilm an Österreichs Kunsthochschulen eingerichtet. Drehbuchautor, Regisseur, Kameramann, Musiker, Tontechniker, Darsteller, Zeichner, Maler in einem. Kinowerbespots, Trailer für Festivals, AutorInnenfilme  (Gerhard Rühm, Gernot Wolfgruber, Antonio Fian ua) vorwiegend als Animationsfilme. Für seine Arbeit erhielt Hubert Sielecki zahlreiche Preise und Auszeichnungen im In- und Ausland.http://www.hubert-sielecki.at

Rudolf Stueger

size_120_146__media_2014_7_18_Stueger_Portrait

geb. 1984 in Gmunden/OÖ. Studium der vergleichenden Literaturwissenschaft in Wien und Paris. Veröffentlichungen in Anthologien und Literaturzeitschriften seit 2004. Kunstvermittler der Vereinigung bildender Künstler_innen Wiener Secession. Mitglied der Gruppen/Vereine „nextext“ im StifterHaus (Linz) und zzoo-Verein (Wien), sowie Redaktionsmitglied der Kunst- und Literaturzeitschrift „Zeitzoo“. Lebt als freier Schriftsteller in Wien und Ebensee. (Foto: Salzburger Literaturnetz)

 

Lilla Turbuly

Turbuly-Lilla-3.1

1965 in Nova (Ungarn) geboren. Studierte Jura und Literatur in Budapest. 15 Jahre lang als Richterin tätig. Seit 2008 freie Schriftstellerin und Theaterkritikerin in Budapest. Publikationen: Eltévedt hold (Révai, 2006) – Roman (Verlorener Mond), Üveghold (Artemisz, 2007) – Roman (Glasmond), Titkosírás (Artemisz, 2007) – Gedichte für Kinder (Geheimschrift), Szélrosta (Parnasszus, 2008) -Gedichte (Windsieb) sowie mehrere Jugendromane.